EU-Büro des BMBF (EUB)

Das EUB unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in zentralen Bereichen der europäischen Forschungs-, Innovations- und Bildungspolitik.

Schmuckbild

Getty Images / Ihar Paulau / EyeEm

Das EU-Büro des BMBF (EUB) unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bei der Vorbereitung und Implementierung der Forschungsrahmenprogramme (aktuell Horizont Europa) inklusive des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie (EIT) und der Gestaltung des Europäischen Forschungsraums (EFR). Das EUB ist für das BMBF außerdem im Hinblick auf Synergien mit anderen EU-Programmen (insbesondere der europäischen Regional- und Kohäsionspolitik), in der Europäischen Bildungszusammenarbeit und im Projekt "Frauen in die EU-Forschung" tätig. Angesiedelt ist es am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im DLR Projektträger.

Das EU-Büro koordiniert das Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen (NKS) in Deutschland und vertritt es in allen übergreifenden Fragen des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation sowie des Europäischen Forschungsraums. Innerhalb des NKS-Netzwerks stellt das EUB eine übergreifende, gemeinsam genutzte Infrastruktur sowie allgemeine Informationen zu den Forschungsrahmenprogrammen und zum Europäischen Forschungsraum zur Verfügung.

Das EUB fungiert als "Front Office", das heißt als zentrale Anlaufstelle für alle Erstanfragen zu Horizont Europa. Es betreibt eine Hotline für allgemeine Fragen und übergreifende Informationen. Ziel ist es, Interessierte sowie Programm- und Projektteilnehmende mit den für sie relevanten Fördermaßnahmen, Projektformen und Instrumenten vertraut zu machen. Daneben informiert es diese Personen zu Antrags- und Begutachtungsverfahren, Beteiligungsregeln und Vertragsmodalitäten. Im Bedarfsfall werden kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in der für den jeweiligen thematischen Bereichen des Rahmenprogramms verantwortlichen Nationalen Kontaktstelle vermittelt.

Das EUB arbeitet in Deutschland mit verschiedenen Kooperationspartnern und Multiplikatoren auf regionaler und lokaler Ebene zusammen. Auf europäischer und internationaler Ebene ist das EUB eng mit den jeweiligen Nationalen Kontaktstellen und Beratungsstellen verbunden.

Im EUB sind folgende themenübergreifende Nationale Kontaktstellen angesiedelt:

Über die innerhalb der EU vereinbarten, offiziellen NKS-Aufgaben hinaus bietet das EUB zu folgenden Aspekten des Rahmenprogramms weitergehende Informations- und Beratungsleistungen:

Darüber hinaus unterstützt das EUB zu Themen der europäischen Bildungszusammenarbeit und unterhält hierfür die bundesdeutsche Koordinierungs- und Kontaktstelle für "EURYDICE - Informationsnetz zum Bildungswesen in Europa".